Darlehensgesamtbetrag

Im Darlehensgesamtbetrag sind alle Kosten enthalten, die der Kunde bei einem Darlehen an die finanzierende Bank zurückzahlen muss. Es handelt sich dabei also nicht nur um die aufgenommene Kreditsumme, sondern um den gesamten Betrag, den der Kunde innerhalb der Kreditlaufzeit an das Kreditinstitut zurückzahlt.

Zu dem geschuldeten Kreditbetrag kommen noch eventuelle Bearbeitungskosten oder Provisionen sowie die insgesamt zu zahlenden Zinsen hinzu. Auch Kosten für eine eventuell im Zusammenhang mit der Kreditaufnahme abgeschlossene Restschuldversicherung zählen zum Darlehensgesamtbetrag.

Da in den Gesamtbetrag alle entstehenden Kosten mit einbezogen werden, ist dieser deutlich höher als der Nominalbetrag des Darlehens.

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Gründer und Experte vom Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de
Sein Motto: Verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen geben und Produkte kritisch beleuchten.