Lebensversicherung beleihen (Policendarlehen) – so geht’s

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Sie können Ihre Lebensversicherung (auch private Rentenversicherung) beleihen. Diesen Vorgang nennt man Policendarlehen. Das funktioniert für kapitalbildende, fondsgebundene und beitragsfreie Policen.
  • Bis 100% vom Rückkaufswert sind als Policendarlehen möglich.
  • Bei Bewilligung erfolgt kein Schufa-Eintrag.
  • Die besten Angebote finden Sie bei unabhängigen Anbietern. Das ist der LV-Kredit von der Volksbank Weschnitztal und das Policendarlehen der SWK Bank.

Klicken Sie auf einen der beiden Buttons, um zu dem für Sie relevanten Inhalt zu gelangen:

Alles Wissenswerte »

Anbieter finden »

In unserem Ratgeber

Wie funktionieren Policendarlehen?

  • Sie erhalten den aktuellen Rückkaufswert ganz oder teilweise vorzeitig als Kredit ausbezahlt. Dafür bezahlen Sie Zinsen.
  • Als Sicherheit reicht Ihre Police (der Versicherungsschein). Diese wird beim Kreditgeber hinterlegt. Ein Gehaltsnachweis wird nicht verlangt.
  • Es wird zwar eine Schufa-Auskunft eingeholt – aber kein Schufa-Eintrag bei Kreditgewährung vorgenommen.
  • Das Policendarlehen wird meist bis zum Vertragsende vereinbart. Während dieser Laufzeit besteht die Lebensversicherung normal weiter. Sie zahlen in den Vertrag ein (wenn nicht beitragsfrei gestellt) und genießen weiterhin Versicherungsschutz.
  • Das Darlehen wird am Vertragsende mit der Ablaufleistung verrechnet. Sondertilgungen zwischendurch sind immer möglich – und meist kostenlos.
  • Zinsen werden entweder einmalig zusammen am Vertragsende zurückbezahlt oder monatlich belastet. Dann haben Sie den Vorteil, dass die verbleibende Ablaufleistung dadurch höher ausfällt.

Beleihen oder kündigen? – Die Unterschiede

Eine Beleihung bietet mehr Vorteile als eine Kündigung:

BeleihenKündigen
Versicherungsschutz bleibt erhaltenVersicherungsschutz fällt weg
Versicherung bleibt bestehen und verzinst sich voll weiterAuszahlung meist niedriger als eingezahlte Beiträge
Keine Bearbeitungsgebühren oder versteckte KostenZinserträge sind zu versteuern (in den ersten 12 Jahren)

Was sind Voraussetzungen für Policendarlehen?

Prinzipiell kann jeder ein Policendarlehen aufnehmen, wenn eine Renten- oder Lebensversicherung mit dem nötigen Sparguthaben vorhanden ist. In der Regel können Sie Ihre private Renten- oder Lebensversicherung beleihen, wenn:

  • Sie im Besitz eines ungeförderten Vertrages sind. Ausgeschlossen sind Rürup- und Riesterverträge und auch eine betriebliche Altersvorsorge (Direktversicherungen).
  • es sich um eine deutsche Versicherungsgesellschaft handelt. Unter gewissen Umständen können aber ausländische Verträge akzeptiert werden (bspw. Canada Life).
  • ein ausreichend hoher Rückkaufswert vorhanden ist. Innerhalb einer klassischen Lebensversicherung liegt der Betrag ab 5.000 Euro (zu 100 %) und bei einem fondsgebundenen Vertrag ab 10.000 Euro (bei 60%).
  • es sich um eine Kreditsumme von mindestens 1.000 Euro handelt.

Wichtige Fragen – kurz beantwortet

Gibt es Policendarlehen für Selbstständige und Freiberufler?
Ja. Beim Policendarlehen wird der Rückkaufswert beliehen – und nicht auf die Bonität geschaut. Daher können auch Selbstständige und freiberuflich tätige Personen ihre Lebens- oder Rentenversicherung beleihen.
Ist die Beleihung steuerschädlich?
Jedes Policendarlehen über 25.565 Euro wird dem Finanzamt gemeldet. Dies wirkt sich nicht steuerschädlich aus, wenn das Darlehen ausschließlich für private Zwecke verwendet wird und die Zinsen keine Betriebsausgaben oder Werbungskosten darstellen (Hinweis ersetzt keine steuerliche Beratung!).
Kann ich eine beitragsfreie Versicherung beleihen?
Ja. Im Gegensatz zu den Versicherern ist die Beleihung einer beitragsfreien Police bei unseren geprüften Anbietern problemlos machbar.
Kann ich eine Risikolebensversicherung beleihen?
Die Beleihung einer Risikolebensversicherung ist leider nicht möglich, da es auch keinen Rückkaufswert oder Vertragsguthaben gibt.
Kann ich einen Riestervertrag oder eine Rürup-Rente beleihen?
Ein Riestervertrag oder eine Rürup-Rente kann eventuell bei der Gesellschaft beliehen werden, bei der Sie den Vertrag abgeschlossen haben.
Kann ich die Beleihung für Hausbau oder Immobilienkauf nutzen?
Auch für Investitionen in einen Hauskauf oder Immobilien können Sie Ihre Lebensversicherung oder Rentenversicherung beleihen und für Ihre Immobilienfinanzierung einsetzen. Ab einem Darlehensbetrag von 150.000 Euro erhalten Sie bei LV-Kredit eine exklusive Sonderkondition mit einem Effektivzins von 1,99 % p.a.
Kann ich englische Lebensversicherungen beleihen?
Es werden aktuell keine vom Brexit betroffenen Versicherer mehr beliehen, da die Gesellschaften die Policen nach Irland verlegt haben. Damit ist die Sicherheit nicht mehr adäquat zu den deutschen Policen. Das gilt für die Versicherer: Standard Life, Canada Life, CMI und Friends Provident. Bereits laufende Policendarlehen sind aber davon nicht betroffen.
Kann ich ein Policendarlehen verlängern?
In der Regel ja – aber nur bis zum Vertragsablauf beziehungsweise zu dem Zeitpunkt, an dem die Ablaufleistung fällig wird.
Was passiert mit einer Zusatzversicherung zur Berufsunfähigkeit (BUZ)?
Zusatzversicherungen können nicht abgetreten oder verpfändet werden. Daher spielt die BUZ für das Policendarlehen keine Rolle und bezahlt, wenn Sie berufsunfähig werden.
Was bedeutet bei einer Versicherung Rückkaufswert?
Bei vorzeitiger Kündigung kauft der Versicherer die Lebensversicherung oder private Rentenversicherung vom Versicherungsnehmer wieder zurück (Rückkauf). Dabei erhält der Versicherungsnehmer den zum Kündigungszeitpunkt geltenden Rückkaufswert (diese Höhe steht im Vertrag). Je früher die Versicherung gekündigt wird, umso geringer ist der Rückkaufswert. Das ist der Fall, da das Versicherungsunternehmen bereits am Beginn des Vertrages alle Kosten verrechnet, die mit dem Vertrag zusammenhängen (zum Beispiel Provisionskosten).

Hier beginnen nun die Praxistipps zur Findung eines geeigneten Anbieters:

Unsere Empfehlungen der besten Anbieter

Wenn Sie ein Policendarlehen beantragen möchte, können Sie auf zwei Varianten zurückgreifen: Zum einen können Sie sich direkt an Ihren Lebensversicherer wenden und/oder Sie holen sich von unabhängigen Anbietern online Angebote ein. In den meisten Fällen werden Sie bei diesen die besseren Konditionen bekommen.

Wir haben den Markt untersucht und verschiedene Anbieter gefunden. Sechs Anbieter wurden angefragt und nur die folgenden zwei können von uns bedenkenlos weiterempfohlen werden:

  • vermittelt Darlehen der Volksbank Weschnitztal ab 1.000 €
  • Zins abhängig von Darlehenshöhe und Laufzeit
  • 3,49 % effektiver Jahreszins für Darlehen in Höhe von 10.000 €
  • Laufzeit zwischen drei Monaten und zehn Jahren
  • Sondertilgung kostenlos, auch als Dauerauftrag
  • Zins abhängig von der Laufzeit, fix für alle Darlehenssummen ab 2.500 €
  • 3,69 % effektiver Jahreszins für Darlehen in Höhe von 10.000 €
  • Laufzeit zwischen einem und sieben Jahren
  • Sondertilgung abhängig vom Tarif, Vorfälligkeitsentschädigung

Im Vergleich hat sich gezeigt, dass beide Anbieter die besten Konditionen anbieten. Auf deren Webseiten können Sie sich ein maßgeschneidertes Kreditangebot anfertigen zu lassen. Dieses lässt sich auch online beantragen.

Für die Berechnung des Zinssatzes stehen bei LV-Kredit Punkte wie die Höhe des Darlehens und die Laufzeit im Vordergrund. Die SWK Bank hingegen bietet nur abhängig von der Laufzeit einen von insgesamt zwei festen Zinssätzen an.

LV-Kredit bietet Ihnen das Policen-Darlehen schon ab einer Summe von 1.000 Euro an und die Tilgung kann schon nach nur drei Monaten wieder erledigt sein. 2.500 Euro hingegen ist die Mindestsumme bei der SWK Bank und für die Tilgung müssen Sie mindestens 12 Monate einplanen, denn ein Jahr stellt dort die niedrigste Laufzeit dar.

Fazit: LV-Kredit bietet innerhalb größerer Darlehensbeträge seinen Kunden günstigere Angebote an. Möchten Sie Ihre Lebensversicherung eher kurzfristig mit einem kleineren Betrag beleihen, dann ist die SWK Bank für Sie günstiger.

Achten Sie zudem unbedingt darauf, dass Sie innerhalb der Online-Rechner als Einstellung die “monatliche Zinszahlung” beibehalten, denn bei der Einstellung “einmalige Zinszahlung” werden Sie im Endergebnis mehr bezahlen.

Wir raten Ihnen dazu, online bei beiden Kreditgebern ein Angebot auszurechnen, damit Sie so das günstigste Angebot nehmen können.

Haben Sie auch eine Frage zu der Beleihung? Schreiben Sie gerne eine E-Mail an redaktion@arbeitsgemeinschaft-finanzen.de.