Nominalbetrag

Der Nominalbetrag ist der Nennwert des Darlehens. Dabei handelt es sich um den Betrag, auf den Zins- und Tilgung sowie alle weiteren Kosten berechnet werden.

Der Nominalbetrag muss nicht mit dem Auszahlungsbetrag identisch sein.

Wird ein Darlehen grundbuchlich abgesichert, so wird die Grundschuld in Höhe des nominalen Kreditbetrages im Grundbuch eingetragen.

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Gründer und Experte vom Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de
Sein Motto: Verbraucherorientiert informieren, hilfreiche Tipps geben und Produkte kritisch beleuchten.