Zweitwagen richtig versichern

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Für eine Zweitwagenversicherung bieten Ihnen die meisten Kfz-Versicherer vergünstigte Angebote an.
  • Diese Sondereinstufungen werden im Rahmen der Zweitwagenregelung manchmal auch nur unter bestimmten Bedingungen gewährt.
  • Das Erst- oder Zweitfahrzeug kann auch ein Wohnmobil und Motorrad sein.
  • Ein Tausch der Schadenfreiheitsklassen ist unter Umständen sinnvoll.

Welche SF-Klasse bekommt mein Zweitwagen?

Welche SF-Klasse (Schadenfreiheitsklasse) für Zweitwagen vorgesehen ist, legt jeder Autoversicherer selbst fest. Häufig ist es eine pauschale Einstufung in die SF-Klassen 1 bis 3.

Einige Anbieter versichern den Zweitwagen auch mit derselben SF-Klasse wie den Erstwagen. Das lohnt sich natürlich besonders, wenn Sie mit Ihrem Erstfahrzeug bereits eine hohe Schadenfreiheitsklasse erreicht haben.

Tipp: Das Erstfahrzeug kann auch ein Wohnmobil und Motorrad sein. Das gilt auch für das Zweitfahrzeug. Hier gewähren manche Versicherer den Zweitfahrzeugbonus beispielsweise auch für Leichtkrafträder.

Was sollte ich beachten?

Einige Versicherer gewähren den Zweitwagenbonus nur unter bestimmten Bedingungen. Diese können sein:

  • Erst- und Zweitwagen müssen bei derselben Versicherung (oder einem Tochterunternehmen) versichert werden.
  • Der Fahrerkreis ist beschränkt (Anzahl und Alter der Fahrer).
  • Der Halter beider Fahrzeuge muss identisch sein.
  • Halter/Fahrer müssen in einem Haushalt (häusliche Gemeinschaft) leben.

Manche Zweitwagenrabatte sind Sondereinstufungen des jeweiligen Kfz-Versicherers. Bei einem Kfz-Versicherungswechsel erhalten Sie beim neuen Anbieter deshalb nicht automatisch ebenfalls diese guten Konditionen. Dieser wird erst einmal die wirklich erfahrenen schadenfreie Jahre mit dem Wagen für die Beitragsberechnung heranziehen.

Tipp: Ist der Zweitwagen teurer und größer als Ihr Erstwagen, kann ein Tausch der SF-Klassen beider Fahrzeuge sinnvoll sein (abhängig von der Höhe der SF-Klasse, die der Erstwagen hat). Fragen Sie bei der Versicherung nach, ob dies möglich ist. Dieses Vorgehen kann die Versicherungskosten für beide Fahrzeuge insgesamt senken.

Wie finde ich einen guten Zweitwagentarif?

Informieren Sie sich bei Ihrem aktuellen Versicherer, welche Konditionen er Ihnen für einen Zweitwagen anbieten kann. Mit diesen Daten als Grundlage suchen Sie nach besseren Tarifen.

Den Zweitwagen können Sie meist auch bei einer anderen Gesellschaft versichern. Den Zweitwagenrabatt bekommen Sie trotzdem. Haben Sie eine passende Autoversicherung gefunden, können Sie gleich abschließen.

Alternativ konfrontieren Sie Ihre eigene Kfz-Versicherungsgesellschaft mit dem besseren Angebot und erkundigen sich, ob diese nachbessern möchte.