Krankenzusatzversicherung

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Lücken der Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung können Sie mit einer privaten Krankenzusatzversicherung schließen.
  • Wenn Sie gerne ins Ausland verreisen, sollten Sie an eine Auslandsreisekrankenversicherung denken.
  • Besonders wichtig ist eine Krankentagegeldversicherung für Selbstständige und Spitzenverdiener.
  • Nicht unbedingt notwendig sind dagegen Heilpraktiker- oder Brillenversicherungen. Auch eine Krankenhaustagegeldversicherung ist nicht sinnvoll.

Klicken Sie auf einen der beiden Buttons, um zu dem für Sie relevanten Inhalt zu gelangen:

Alles Wissenswerte » Anbieter finden »

In unserem Ratgeber “Wissenswertes”

Für wen rechnet sich eine Krankenzusatzversicherung?

Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ist nur auf das Notwendigste ausgerichtet. Daher gibt es immer mehr gesetzlich Versicherte, die sich für Krankenzusatzversicherungen interessieren. Wer nicht nur eine herkömmliche Behandlung möchte, der muss die auftretenden Kosten selbst bezahlen.

Fachärztin über Krankenzusatzversicherung steht vor Regal

Wer privat versichert ist, kann eine Vielzahl an Leistungen mit seinem Tarif in der privaten Krankenversicherung (PKV) abdecken. Das könnte beispielsweise bei Krankenhausaufenthalten oder Zahnbehandlungen sein. So sollten Privatversicherte genau ihre private Vollversicherung prüfen. Denn diese Vollversicherung kann ebenfalls Lücken haben.

Wer sich entscheidet eine Zusatzversicherung abzuschließen, sollte bedenken, dass es nicht nur auf den tatsächlichen Tarif ankommt. Es sollte die Frage gestellt werden, ob so eine Versicherung überhaupt sinnvoll ist. Nachfolgend können Sie sich informieren, welche Krankenzusatzversicherungen notwendig sind und welche nicht.

Welche Zusatzversicherungen kann man empfehlen?

Diese Versicherungen sind sinnvoll und wichtig:

Auslandsreisekrankenversicherung

Wer ins Ausland reist, für den ist eine Auslandskrankenversicherung sehr wichtig. Sie ist die essentiellste aller Krankenzusatzversicherungen. Selbst wenn Sie lediglich innerhalb der EU verreisen, ist so eine Versicherung angebracht.

Die Versicherung deckt nicht nur notwendige Behandlungen ab, sondern auch Rücktransporte, die aus medizinischen Gründen notwendig sind. Die gesetzliche Krankenkasse trägt Kosten im Ausland nur zum Teil oder gar nicht. Wichtig ist außerdem auch das Reiseland und die Aufenthaltsdauer.

Vorsicht: Verreisen Sie für mehr als acht Wochen, benötigen Sie eine spezielle Langzeit-Auslandsreisekrankenversicherung.

Auch der Privatversicherte sollte feststellen, ob er eine Auslandskrankenversicherung braucht oder ob seine Krankenversicherung für eventuell anfallende Kosten aufkommt.

Krankentagegeld

Wer eine Versicherung über Krankentagegeld abgeschlossen hat, der erhält bei längerer Krankheit die festgelegten Beiträge ausbezahlt und beugt so einem Einkommensverlust vor. Diese Versicherung ist gerade für Selbstständige wichtig, die ja kein Krankengeld erhalten, da sie in keiner gesetzlichen Krankenkasse sind.

Sollten Sie angestellt sein und Ihr Verdienst liegt über der Beitragsbemessungsgrenze, kann auch ein Krankentagegeld angebracht sein. Damit liegt das gesetzlich vorgeschriebene Krankengeld unter Ihrem Nettoeinkommen. Sie sollten also feststellen, ob das ausreichend ist, um die monatlich anfallenden Kosten zu decken.

Welche Versicherungen sind speziell für Sie sinnvoll?

Die nachstehend aufgeführten Versicherungen müssen Sie nicht unbedingt haben, können aber dennoch von Fall zu Fall wichtig sein.

Pflegezusatzversicherung

Jeder weiß, dass die Pflege teuer ist. Die Leistungen, die die gesetzliche Pflegeversicherung bezahlt, sind oft nicht ausreichend, um für die Kosten für eine pflegerische Betreuung und eine medizinische Versorgung aufzukommen. Eine private Pflegezusatzversicherung hilft hier.

Trotzdem sollten Sie bedenken, die Versicherung hat oft hohe Beiträge. Sie sollten beachten und prüfen, ob Sie diese Beiträge auch auf Dauer bezahlen können.

Krankenhaus-Zusatzversicherung

Wer krank wird und sich dann von einem Spezialisten behandeln lassen möchte, der kann eine Krankenhaus-Zusatzversicherung abschließen. Diese Versicherung kommt nicht nur für Mehrkosten bei höheren Arzthonoraren auf, sie zahlt auch Ein- oder Zweibettzimmer.

Zudem macht diese Versicherung es möglich, ein Krankenhaus Ihrer Wahl auszusuchen. Wer keine private Zusatzversicherung hat, der muss meistens Mehrkosten bezahlen, wenn ein anderes Krankenhaus gewünscht ist. Wir empfehlen Ihnen den Tarif der Deutschen Familienversicherung.

Zahnzusatzversicherung

Sie legen Wert auf einen hochwertigen Zahnersatz, dann ist es empfehlenswert eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Der Grund ist, dass die GKV nur einen Anteil an den Kosten, die bei einem Zahnersatz anfallen, bezahlt.

Behandlungsraum Zahnarzt Krankenzusatzversicherung für Zähne

Allerdings sind Zahnzusatzversicherungen, die einen großen Teil oder sogar komplett den Eigenanteil übernehmen, sehr teuer. Darum ist ein Abschluss nur empfehlenswert, wenn zukünftig damit gerechnet werden muss, dass Sie Zahnersatz benötigen. Oft ist es schon zu spät für den Abschluss, wenn Sie sich bereits in einer laufenden Behandlung befinden.

Nicht notwendige Krankenzusatzversicherungen

Es gibt einige Versicherungsmodelle, die einfach nur teuer sind und fast nichts bringen:

Ambulante Zusatzversicherung

Ambulante Zusatzversicherungen haben meist mehrere Optionen. Es gibt z. B. Zuschüsse zu alternativen Heilmethoden, zu Hörgeräten oder Impfungen. Diese Versicherungen sind nicht lohnenswert, da sie nur einen Teil der anfallenden Kosten übernehmen. Zudem sind die Erstattungen jährlich oft auf wenige hundert Euro begrenzt, manchmal wird sogar nur alle zwei Jahre bezahlt.

Brillenversicherung

Eine extra Versicherung für Brillen ist nicht notwendig. Meistens wird die Brillenversicherung als Teil mit anderen Versicherungen abgeschlossen. Beispielsweise Hörgeräte oder Naturheilmethoden. Das erhöht die Beiträge und macht sie teuer. Besser ist es deshalb auf eine Brille zu sparen, zumal die Kostenübernahme oft auf 300 Euro, und das alle zwei Jahre, begrenzt ist.

Wichtige Fragen – kurz beantwortet

Was kostet eine Krankenzusatzversicherung?
Die Monatsbeiträge liegen zwischen 15 bis 80 Euro. Je mehr Leistungen versichert werden, desto teurer wird die Versicherung.
Was ist das Krankenhaustagegeld?
Darunter versteht man eine Geldleistung, die pro Tag mit dem Versicherer abgerechnet wird. Notwendig ist dazu eine Krankenhaustagegeldversicherung.

Hier beginnen nun die Praxistipps zur Findung eines geeigneten Anbieters:

Die beste Vorgehensweise

  • Wenn es zu einer Erkrankung kommt, möchten Betroffene gut versorgt sein. Das ist der Grund, warum viele Menschen als Ergänzung eine private Krankenzusatzversicherung abschließen.
  • Generell aber gilt, dass nicht alle Krankenzusatzversicherungen optimal sind. Informieren Sie sich mit unserem obigen Ratgeber, welche Versicherungen sinnvoll sind.
  • Unsere aktuelle Abschlussempfehlung ist der Tarif der Deutschen Familienversicherung.
  • Nutzen Sie zudem den nachstehenden Vergleichsrechner um die für Sie optimale Krankenzusatzversicherung zu finden. Ein Vergleich lohnt sich immer.

Unsere konkreten Tarifempfehlungen

Nachfolgend haben wir Ihnen unsere aktuelle Tarif-Empfehlung für eine gute Krankenzusatzversicherung aufgeführt. Des Weiteren können Sie mit dem Vergleichsrechner einen Überblick über weitere Angebote zahlreicher Anbieter verschaffen.

(1) Aktuelle Tarif-Empfehlung für die richtige Krankenzusatzversicherung:

  • Stiftung Warentest Testsieger
  • 100 % Erstattung
  • Chefarztbehandlung
  • Freie Krankenhauswahl
  • Inklusive Auslandsreisekrankenversicherung
  • Keine Wartezeiten
  • ab 3,99 Euro / Monat
Zum Angebot

(2) Der Vergleichsrechner für einen Überblick mit Ihren individuellen Anforderungen: