Nettodarlehensbetrag

Bei dem Nettodarlehensbetrag handelt es sich um den Betrag, den der Darlehensnehmer tatsächlich ausgezahlt bekommt, somit um den Auszahlungsbetrag des Darlehens.

Im Bruttodarlehensbetrag sind immer noch weitere Kosten, die im Zusammenhang mit der Kreditaufnahme entstehen, enthalten.

Das können beispielsweise Bearbeitungsgebühren oder Kosten für eine Restschuldversicherung sein.

Diese Kosten werden bei der Auszahlung des Kredites von der Bank einbehalten, der Kreditnehmer erhält den Nettodarlehensbetrag.

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Gründer und Experte vom Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de
Motto: Verbraucherorientiert informieren, hilfreiche Tipps geben und Produkte kritisch beleuchten.