Kredit

Kredit für Berufseinsteiger

Berufseinsteiger haben den Einstieg geschafft und ein regelmäßiges Einkommen wird Monat für Monat auf dem Girokonto gutgeschrieben. Damit haben Sie die wichtigste Hürde für eine erfolgreiche Kreditvergabe genommen.

Es stellt sich zunächst die Frage, welche Art Kredit Sie als Berufseinsteiger bzw. Berufsanfänger beantragen möchten.

Handelt es sich um einen Dispokredit, mit dem Sie ihr Girokonto auch im Soll führen können, dann verlangen Banken eine Übersicht Ihrer Einnahmen und Ausgaben.

Diese lassen sich normalerweise über den Kontoauszug leicht darstellen, aber da Sie in den zurückliegenden Monaten noch nicht über das jetzige Einkommen verfügten, gestaltet sich die Prognose schon schwieriger.

Der Dispokredit lässt sich meist dann beantragen, wenn bereits über mehrere Monate hinweg Löhne oder Gehälter auf Ihrem Girokonto eingegangen sind. Möchten Sie einen Ratenkredit beantragen, ist zunächst die Höhe hierfür entscheidend.

Kleinere Beträge, die sich mit ihrem jetzigen Einkommen problemlos zurückzahlen ließen, sollten in der Regel kein Problem darstellen. Zögert die Bank dennoch, können Sie es auch einfach mal bei einem anderen Kreditinstitut probieren.

Kredit für Berufseinsteiger: Möglichkeiten und Alternativen

Nicht wenige Berufseinsteiger befinden sich zu Beginn ihrer Karriere noch in einer Probezeit. Wenn das bei Ihnen ebenso der Fall ist, wird die Angelegenheit komplizierter. Denn niemand kann der Bank garantieren, dass sie übernommen werden und das Einkommen damit konstant bleibt.

Wenn überhaupt, dann können auch in dieser Situation nur kleinere Beträge beantragt werden, die sich möglicherweise noch innerhalb der Probezeit zurückzahlen lassen. Es ist auch hier in erster Linie eine Frage der Sicherheiten. Verfügen Sie bereits über ein Vermögen in Form von Immobilien, oder einer Lebensversicherung, so können Sie dieses gegebenenfalls zur Besicherung einbringen.

Immobilien werden in diesem Falle mit einer Hypothek oder Grundschuld belegt. Die Bank hätte also im Falle einer Nichteinhaltung der vertraglich vereinbarten Rückzahlungsmodalitäten Anspruch darauf.

Auch eine kapitalbildende Lebensversicherung kann zur Kapitalbeschaffung verwendet werden, indem Sie sich einfach das darin angesammelte Kapital leihen. Dies wird auch als Policendarlehen oder Beleihung der Lebensversicherung bezeichnet.

Da von Ihrer Seite ohnehin ein Anspruch auf das Kapital besteht, können sie auf diesem Wege auf vergleichsweise günstige Art an einen Kredit gelangen. Voraussetzung ist natürlich, dass genügend Kapital angespart wurde. Es kann nämlich höchstens ein Betrag in Höhe des aktuellen Rückkaufswertes in Anspruch genommen werden

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.