Kredit während der Elternzeit

Aktualisiert: 15. Mai 2020 | Redaktion
Ein Kredit während der Elternzeit ist für viele frischgebackene Eltern wichtig, um finanziell abgesichert zu sein. Mit der Geburt eines Babys kommen nicht nur neue Pflichten auf junge Paare zu, sondern auch teure Investitionen.
  • + Große Auswahl+ Große Auswahl an Banken/Tarifen
  • + Sofortige Berechnung+ Sofortige Berechnung ohne Eingabe persönlicher Daten
  • + Filter- und Sortierung+ Viele Filter- und Sortiermöglichkeiten
  • + Einfacher und schneller Kredit+ Einfach Kreditrechner und schneller Kredit
  • + Individuelle Kreditangebote + Individuelle Angebote nach Eingabe persönlicher Daten
  • + Einfacher Kreditrechner+ Einfach zu bedienender Kreditrechner
  • + Individuelle Kreditangebote - Individuelle Angebote nach Eingabe persönlicher Daten
  • + Die besten Konditionen+ Die besten Konditionen bzgl. 2/3 Zinssatz im Test
  • + Sofortige Berechnung+ Sofortige Berechnung ohne Eingabe persönlicher Daten
  • + Viele Filtermöglichkeiten+ Zahlreiche nützliche Filtermöglichkeiten
Vergleichen Sie Kreditvergleichsportale + Banken auf einen Blick:
  • Verivox
  • Finanzcheck
  • Smava
  • Banken
  • Niedrigster 2/3 Zins zuerst
  • Bonitätsunabhängige Zinsen
Bank
Monatsrate
Effektiver Jahreszins
Anbieter
Alle Angaben ohne Gewähr. Aufgrund von tagesaktuellen Konditionsänderungen und leicht variierenden Berechnungsarten können sich die Raten- und Zinswerte unserer Kreditsuchmaschine von den tatsächlichen Raten und Zinsen der jeweiligen Anbieter unterscheiden. Teilnehmende Vergleichsportale und Banken.

Test der Kreditvergleichsportale

Wir haben die größten Kreditvergleichsportale für Sie getestet:

Ein Kredit in der Elternzeit hilft dabei, das Baby einzukleiden, Möbel für das Kinderzimmer zu finanzieren oder einen Kinderwagen zu kaufen. Denn gerade in der Elternzeit ist das Geld knapp. Mit dem Elterngeld erhält der betreuende Elternteil 67 Prozent des Nettoeinkommens. Dennoch ist es meist problematisch, die von der Bank geforderte Liquidität für ein Darlehen vorzuweisen, ein Versuch ist es aber immer wert.

Nach Ansicht vieler Geldgeber handelt es sich beim Elterngeld nicht um ein Einkommen. Somit tun sich diese Kreditinstitute schwer, einen Kredit während der Elternzeit zu genehmigen. Gemäß einer solchen Berechnung könnten die Raten vom Darlehen nicht vom Einkommen getragen werden. Für die Banken stellt das deshalb ein Risiko dar, da das Elterngeld als solches nur befristet für 12 bis 14 Monate gezahlt wird. Danach ist es nicht sicher, dass die vorherige Anstellung (wenn vorhanden), wieder aufgenommen werden kann.

Aus diesem Grund wird während der Kreditprüfung das Elterngeld nicht in die Tragfähigkeitsberechnung mit einbezogen. Bei dieser akzeptiert das Kreditinstitut generell keine befristeten Geldeingänge. So ist es leider fast unmöglich, einen Kredit während der Elternzeit genehmigt zu bekommen. Würde aber der Partner, der nicht zu Hause bleibt, über ein ausreichendes Einkommen verfügen, stünden die Chancen für einen Finanzierung recht gut. Eine weitere Möglichkeit ist die Einbeziehung eines Bürgen für den Kredit.

Niedrige Summen wählen

Aus Sicht der Bank bürgt eine Kreditgenehmigung in Elternzeit ein hohes Ausfallrisiko. Falls junge Eltern doch dringend Geld benötigen, sollten Sie es gegebenenfalls mit einem Kleinkredit versuchen. Kleinere Kreditbeträge zu kurzen Laufzeiten werden zumeist ohne Probleme auch während der Elternzeit vergeben.