Mietwagen

Aktualisiert: 13. Januar 2020 | Redaktion
Das Wichtigste auf einen Blick

  • Um den günstigsten Preis für einen Mietwagen zu ermitteln, nutzen Sie verschiedene Vergleichsportale!
  • Oft sind Stornierungen bis zu 24 Stunden vor Mietbeginn kostenlos.
  • Achten Sie darauf, die richtige Versicherung für den Mietwagen zu buchen.
  • Buchen Sie aus Kostengründen Ihren Mietwagen so früh wie möglich.
  • Notieren und fotografieren Sie Schäden bei der Abholung.

Klicken Sie auf einen der beiden Buttons, um zu dem für Sie relevanten Inhalt zu gelangen:

Alles Wissenswerte » Anbieter finden »

In unserem Ratgeber

Angebote für Mietwagen einfach finden

Es gibt verschiedene große Anbieter für Mietwagen, die an fast jedem Urlaubsort vertreten sind. Zu diesen internationalen Ketten gehören die Direktanbieter wie Sixt, National, Europcar, Budget, Avis oder Hertz.

Die Preise bei diesen Anbietern können hierbei sehr großen Schwankungen unterliegen. Aber auch kleine Direktanbieter, die nur lokal an einem der jeweiligen Urlaubsorte vorhanden sind, bieten ihre eigenen Mietwagen oftmals zu günstigen Konditionen an.

Handschlag über Mietwagen Vertrag

Zudem gibt es die Mietwagen-Vermittler, die keine eigenen Fahrzeuge im Kontingent haben, sondern bei ihren Angeboten auf die Fahrzeuge der Direktanbieter zurückgreifen. Hierzu gehören diverse Reiseveranstalter wie zum Beispiel Drive FTI oder Dertour. Weitere Broker sind Sunny Cars, Holiday Cars oder Holiday Autos sowie Auto Europe.

Wenn Sie über eine Suchmaschine im Internet einen Mietwagen für einen bestimmten Zweck suchen, zum Beispiel für Ihren Urlaubsort oder einen Umzug, dann erhalten Sie hier alle Angebote von Mietwagen-Brokern und Direktanbietern. So können Sie einfach vergleichen und gleichzeitig auch bequem das für Sie beste Angebot buchen.

Hierauf sollten Sie bei einer Buchung achten

Wenn Sie wissen, wann Sie einen Mietwagen benötigen, sei es im Urlaub oder auch zu Hause, dann sollten Sie diesen sofort buchen. Es ist günstiger, frühzeitig zu buchen als erst im letzten Moment.

Bis kurz vor Mietbeginn steht Ihnen die kostenlose Stornierung offen. Dann können Sie, wenn sich an den Daten für die Mietwagennutzung etwas geändert hat, immer noch neu buchen.

Um einiges teurer wird es immer, wenn Sie den Mietwagen erst vor Ort mieten. Hinzu kommen schlechtere Leistungen bei der Versicherung oder anderen Konditionen. Gerade, wenn Sie einen Mietwagen im Ausland benötigen, sollten Sie diesen vorab über eine deutschsprachige Seite buchen.

Wenn Sie den Preisvergleich durchführen, geben Sie nach Möglichkeit verschiedene Daten zur Abholung oder Rückgabe, für die Dauer der Nutzung oder auch den Abholort ein. Eventuell können Sie sparen, wenn die Mietzeit nur einen Tag weniger beträgt, oder Sie den Leihwagen nicht direkt am Bahnhof oder Flughafen benötigen, sondern bei der Filiale der Autovermietung in einer Innenstadt abholen.

Oftmals gibt es Wochenendangebote, bei denen Sie den Mietwagen sogar für drei Tage günstiger erhalten, als für zwei. Oder aber Sie mieten billiger für eine ganze Woche, als dies bei nur fünf Tagen der Fall wäre. Hier ist es wichtig, dass Sie sich nicht mit dem erst besten Angebot zufrieden geben, sondern bei der Suche Ihre Daten ein wenig variieren.

Praxis-Tipp: Auch bei der Kategorie sollten Sie nach Möglichkeit flexibel sein. Denn auch mit einem Fahrzeug einer kleineren Kategorie kommen Sie gut von A nach B, aber eben um einiges günstiger.

Bei der Wahl der Kategorie ist es noch wichtig zu wissen, dass Sie bei der Buchung nicht auf ein bestimmtes Fahrzeugmodell bestehen können. Dies liegt immer an der Verfügbarkeit der Fahrzeuge des Autovermieters. Einzig auf die Wahl der Kategorie können Sie bestehen und erhalten hier dann ein entsprechendes Modell.

Wenn Sie nicht wissen, welche Strecken Sie mit dem Mietwagen zurücklegen wollen, ist es immer sinnvoll, “unbegrenzte Kilometer” zu wählen. Legen Sie sich hingegen auf eine bestimmte Kilometerzahl fest, dann werden weiter gefahrene Extrakilometer unter Umständen sehr teuer.

Wenn Sie mit mehreren Führerscheinbesitzern einen Mietwagen buchen, ist es zudem sinnvoll, einen Zusatzfahrer mitzubuchen. Dann sind Sie nicht gezwungen, die gesamte Zeit über zu fahren und können auch das Steuer einmal aus der Hand geben, ohne mit versicherungstechnischen Problemen im Falle eines eventuellen Unfalls rechnen zu müssen.

Von der sogenannten Einwegmiete sollten Sie nur Gebrauch machen, wenn Sie bereits vorab wissen, dass Sie den Leihwagen an einer anderen Stelle abgeben müssen, als Sie diesen abgeholt haben.

Mann hält Mietwagen Schlüssel

Das heißt, bei einem Umzug in eine andere Stadt ist die Einwegmiete für einen Lieferwagen durchaus sinnvoll. Buchen Sie jedoch einen Mietwagen am Urlaubsort für die Ferien und nehmen diesen in der gleichen Stadt in Empfang, in der Sie das Auto später auch wieder abgeben, dann empfiehlt sich die teure Einwegmiete auf keinen Fall.

Bei der Buchung sollten Sie auch auf die Tankregelung achten. Hierbei gibt es verschiedene Regelungen, wie der Mietwagen übernommen und wieder abgegeben werden muss. Der meist angebotene Fall ist hier “voll-voll“.

Diese Regelung sollten Sie auf jeden Fall auch buchen, da diese für Sie am günstigsten ist. Hierbei erhalten Sie den Mietwagen mit einem vollen Tank und geben diesen auch mit einem vollen Tank wieder ab. Wie günstig Sie tanken, bleibt ganz Ihnen überlassen. Muss die Mietwagenfirma den Tank am Ende auffüllen, wird es für Sie in der Regel teurer.

Praxis-Tipp: Wenn Sie wissen, dass in der Gegend, in der Sie den Mietwagen benötigen Winterverhältnisse herrschen könnten, dann sollten Sie die ebenfalls in der Suchfunktion der Suchmaschinen die Option “Winterreifen” wählen.

Alle Zusatzleistungen, die Sie wünschen, sollten Sie bereits vorab buchen. Haben Sie vergessen einzugeben, dass Sie Klimaanlage, Navi oder Automatikgetriebe wünschen, dann muss die Mietwagenfirma vor Ort Ihnen im Nachhinein kein Fahrzeug mit einer solchen Ausstattung zur Verfügung stellen.

Auch ist es teurer, wenn vor Ort wenn diese Extras vor Ort noch nachgebucht werden müssen. Kindersitze sind in der Zusatzbuchung oftmals teuer und es ist eine Überlegung wert, diesen selbst mitzubringen, zumal auf vielen Flügen für die Mitnahme keine Zusatzkosten erhoben werden.

Richtiger Versicherungsschutz ist wichtig

Viele Mietwagenfirmen bieten die Vollkasko mit oder ohne Selbstbeteiligung an. Da die Kosten für die Versicherung ohne Selbstbeteiligung in der Regel nur unwesentlich höher sind, sollten Sie diese wählen.

Denn im Fall eines Unfalls kann die Selbstbeteiligung recht hoch ausfallen. Wenn Sie den Mietwagen mit einer Kreditkarte bezahlen, dann sollten Sie beim Kreditkartenunternehmen nachfragen, ob dieses im Fall eines Unfalls die Selbstbeteiligung übernimmt. Oftmals ist dies der Fall.

Praxis-Tipp: Fragen Sie vor der Buchung nach, welche Kosten die Vollkaskoversicherung abdeckt, denn dies ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Oftmals gehören Schäden an Reifen, Glas oder Dach sowie Unterboden nicht zum Versicherungsschutz. Beim Vergleichsportal CHECK24 wird schon in der Angebotsliste angezeigt, ob ein Glas-, Dach- und Reifenschutz in der Versicherung inbegriffen ist.

Neben der Vollkasko für Schäden am eigenen Fahrzeug ist auch die Haftpflichtversicherung für Schäden an einem anderen Fahrzeug oder anderen Personen wichtig. Achten Sie hier auf eine Deckungssumme von mindestens einer Million Euro.

Auch wenn sich dies viel anhört, Sie haften als Fahrer für alles, was Sie anderen zufügen. Wird eine Person so sehr geschädigt, dass sie nicht mehr arbeiten kann, übernimmt die Haftpflichtversicherung dessen Kosten für die nächsten 40 Jahre.

Auf eine Personeninsassenversicherung können Sie jedoch verzichten, da diese Kosten die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers trägt. Auch die Auslandsversicherung der verletzten Person übernimmt hier in der Regel die Kosten.

Die wichtigsten Mietbedingungen

Wenn Sie den Mietvertrag abschließen, ist es wichtig, dass Sie die Mietbedingungen kennen. Haben Sie daher offene Fragen, sollten Sie sich noch von zu Hause aus mit dem Anbieter in Verbindung setzen und diese abklären.

Eine der wichtigsten Fragen ist hierbei die Möglichkeit der Stornierung. Wie bereits weiter oben erläutert, können Sie bei den meisten großen Mietwagenfirmen den gebuchten Mietwagen bis einen Tag vor dem Beginn der Mietzeit noch kostenlos stornieren.

Dies ist meist per Telefon oder Mail möglich. Es gibt sogar Anbieter, bei denen Sie zum Abholtermin die Stornierung tätigen können, ohne dass Sie hier Zusatzkosten erwarten müssen. Allerdings sollten Sie darauf achten, den Mietwagen nur während der Öffnungszeiten, zum Beispiel per Mail, zu stornieren.

Achtung: Ohne Kreditkarte erhalten Sie in der Regel keinen Mietwagen.

Für fast jede Buchung eines Mietwagens benötigen Sie eine Kreditkarte. Kann die Buchung ohne Kreditkarte erfolgen, benötigen Sie diese jedoch bei Abholung des Leihwagens vor Ort, um eine Kaution zu hinterlegen.

Der Kautionsbetrag wird auf dem Konto geblockt, jedoch die Kaution solange nicht abgebucht, bis es zu einem eventuellen Schaden kommt, bei dem die Kaution fällig wird. Erst dann wird durch die Mietwagenfirma der Betrag abgebucht.

Frau macht Foto von sich in Seitenspiegel von Mietwagen

Bevor Sie einen Mietwagen buchen, sollten Sie sich über das verlangte Mindestalter des Fahrers und die Dauer des Besitzes des Führerscheins erkundigen. Das Mindestalter liegt hier meist zwischen 19 und 21 Jahren.

Der Führerschein muss aber meist mindestens ein Jahr im Besitz des Fahrers sein. Das heißt, sind Sie älter als 21 Jahre, haben Ihren Führerschein aber erst später gemacht, dann müssen Sie hier auch das eine Jahr einhalten. Oftmals fällt bei einem Alter bis 25 Jahren auch eine tägliche Zusatzgebühr für den Mietwagen an.

Tipps: Abholen, fahren und wieder abgeben

Bei der Abholung des Mietwagens vor Ort sollten Sie die folgenden Dinge dabei haben:

  • Ihren Personalausweis
  • Einen auf den Fahrer ausgestellte Kreditkarte
  • Ihren Führerschein
  • Eine eventuell vorliegende schriftliche Buchungsbestätigung oder den sogenannten Voucher

Gleiches gilt auch für einen gebuchten Zusatzfahrer, dieser benötigt allerdings keine weitere Kreditkarte.

Praxis-Tipp: Lassen Sie sich vor Ort keine weiteren zusätzlichen Leistungen aufschwatzen. Achten Sie aber darauf, alle gebuchten Leistungen auch zu erhalten.

Bevor Sie Ihre Fahrt antreten, sollten Sie das Fahrzeug überprüfen. Vor allem Schäden sollten Sie sofort fotografieren und den Vermieter hierauf hinweisen. Ebenso ist es wichtig, dass der Tank bis oben gefüllt ist, wenn Sie dies gebucht haben. Alle Mängel und Schäden sollten Sie im Übergabeprotokoll vermerken.

Wenn Sie mit dem Mietwagen unterwegs sind, halten Sie sich unbedingt an die StVO des jeweiligen Landes. Denn Verwarnungen und Bußgelder, die die Mietwagenfirma erhält, leitet diese mit einer zusätzlichen Bearbeitungsgebühr an Sie weiter. Sie können aber versuchen, ein Bußgeld direkt zu bezahlen, damit die Mietwagenfirma hiermit nicht behelligt wird.

Nahaufnahme eines Autoschlüssel eines Mietwagen

Kam es zu einem Unfall, sollten Sie direkt die Mietwagenfirma vor Ort kontaktieren, denn Sie haben in einem solchen Fall einen Anspruch auf ein Ersatzfahrzeug. Zudem sollten Sie immer die Polizei hinzurufen, damit die Versicherungsfrage geklärt ist und diese dann auch zahlt.

Wenn Sie den Leihwagen zurückgeben, dann geht dies bei einigen Anbietern auch außerhalb der Öffnungszeiten. In einem solchen Fall parken Sie den Mietwagen auf dem vorgesehenen Platz, und werfen Papiere und Schlüssel in den Briefkasten. Es ist wichtig, dass Sie die letzte Tankquittung noch für einige Zeit aufbewahren.

Praxis-Tipp: Vermeiden Sie es, den Mietwagen zu spät zurück zu geben. Denn dann könnten weitere Kosten auf Sie zukommen. In der Regel werden etwa 30 Minuten Verspätung noch akzeptiert.

Wichtige Fragen – kurz beantwortet

Was ist ein Mietwagenservice?
Bei einem Mietwagen oder Leihwagen handelt es sich um ein Fahrzeug, welches ein PKW, ein Lieferwagen und in seltenen Fällen auch ein LKW sein kann, der im Eigentum der Autovermietung steht. Dieser Mietwagen wird Ihnen im Service für eine gewisse, vertraglich vereinbarte Zeit gegen ein Entgelt zur Verfügung gestellt.
Kann ich mit einem Mietwagen ins Ausland fahren?
Wenn Sie mit einem Mietwagen über eine Grenze ins Ausland fahren wollen, dann ist es wichtig, dies bereits bei Abschluss der Buchung mit anzugeben. Dann ist es ohne weiteres möglich, mit einem Mietwagen auch die Grenzen zu überqueren.
Was benötige ich zum Auto mieten?
Wenn Sie ein Auto als Fahrer mieten wollen, benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

  • gültiger Führerschein, für manche Länder auch internationaler Führerschein
  • mindestens ein Jahr in Ihrem Besitz
  • gilt auch für Zusatzfahrer
  • Reisepass oder Personalausweis
  • vollwertige Kreditkarte für die Kaution und eventuell auch für die Buchung
  • bei Abholung die Reservierungsbestätigung des Mietwagenanbieters
Kann ich ein Mietauto früher zurückgeben?
Natürlich können Sie einen Mietwagen auch jederzeit früher wieder abgeben. Hierbei sind jedoch auch die Mietbedingungen wichtig. Denn Sie haben keinerlei Anspruch auf eine Rückerstattung der Mietkosten, die Sie durch die frühere Rückgabe nicht verbraucht haben. Die frühere Rückgabe geht hierbei ganz zu Ihren Lasten.

Hier finden Sie den geeigneten Anbieter:

Die beste Vorgehensweise

  • Finden Sie den Mietwagen direkt von zu Hause und achten Sie bei der Buchung auf gewünschte Extras.
  • Legen Sie sich bei der Suche nach Möglichkeit nicht auf ein festes Datum oder Mietdauer fest.
  • Oftmals sind die Angebote einen Tag später oder für eine andere Mietdauer um einiges günstiger.
  • Bei der Versicherung sollten Sie auf Vollkasko ohne Selbstbeteiligung setzen.
  • Vergleichen und buchen Sie auf einem der großen Mietwagenportale.

So finden Sie den günstigsten Mietwagen

Die Preise und Konditionen können bei den verschiedenen Mietwagen-Anbietern sehr unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig, diese vor dem Buchen eines Autos genau zu vergleichen.

Die Vergleichsportale im Internet helfen Ihnen zudem, Geld und Zeit zu sparen, da Ihnen die günstigsten Angebote direkt ganz oben in der Liste aufgeführt werden.

Praxis-Tipp: Es gibt auch die Grundeinstellung „Sortieren nach Empfehlung“, dann stehen die besten Preis-Leistungs-Verhältnisse ganz oben.

So können Sie darauf verzichten, erst mühsam die verschiedenen Mietwagenfirmen selbst anzusprechen und zu vergleichen.

Oftmals wird es auch teuer, wenn Sie erst direkt bei Ankunft am Urlaubsort ein Fahrzeug mieten, das Sie nicht vorbestellt haben. Zudem sollten Sie immer die Angebote mehrerer Vergleichsportale aufrufen, denn auch hier kann es noch zu Unterschieden kommen.

Die Vergleichsportale Check24.de und billiger-mietwagen.de sind zu empfehlen, da sie auf jeden Fall bieten:

  • bis 24 Stunden vor Mietbeginn kann das Fahrzeug kostenlos storniert werden
  • die Filteroptionen sind übersichtlich und umfangreich
  • auf Winterreifen als Filteroption wird verwiesen
  • telefonische Beratung an sieben Tagen in der Woche kostenlos
  • Kostenlose Stornierung bis 24 Stunden vor Abholung
  • Keine Zusatzgebühren für Kreditkarte, Bankeinzug, PayPal
  • Preisvergleich von 170 Vermietern
mehr Details »
  • Kostenlose Stornierung bis 24 Stunden vor Abholung
  • Kostenlose Kundenberatung via Telefon oder E-Mail
  • Preisvergleich von 150 Vermietern
mehr Details »