Kreditlexikon

Verzugszinsen

Wenn ein Darlehensnehmer mit seinen Raten in Rückstand gerät, ist die Bank berechtigt, Verzugszinsen zu berechnen.

Die genaue Höhe der Verzugszinsen wird in der Regel in den Bedingungen des Kreditvertrages oder den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Bank geregelt.

Gesetzlich ist geregelt, dass der Verzugszinssatz maximal 5 Prozent über dem von der Deutschen Bundesbank festgesetzten Basiszinssatz liegen darf.

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.