Kreditlexikon

Baunebenkosten

Die Baunebenkosten beinhalten alle Ausgaben, die im Zusammenhang mit dem Bau und der Planung einer Immobilie anfallen.

Dazu zählen die Aufwendungen für Architekten und Ingenieure sowie die Kosten für die im Zusammenhang mit dem Neubau anfallenden Genehmigungen.

Auch Versicherungs- und Finanzierungsausgaben sind den Baunebenkosten hinzuzurechnen.

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.