Kredit

Kredit für ein Nebengewerbe

Wer beruflich ein zweites Standbein und ein Nebengewerbe plant, benötigt meist Startkapital für sein Vorhaben.

Um einen Kredit für ein Nebengewerbe zu erhalten, benötigt die Bank Einblick in die Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Antragstellers. Wenn das Nebengewerbe langfristig zum Haupterwerb werden soll, kann das Darlehen nicht auf die derzeitige Einkommenssituation abgestellt werden. Die Bank benötigt daher konkrete Unterlagen über das geplante Vorhaben, einen Businessplan, eine Ertragsvorschau für die nächsten Jahre und eine komplette Kostenaufstellung.

Werden mit dem Kredit Waren, Maschinen oder Fahrzeuge angeschafft, so kann die Bank diese als Sicherheit für ihren Kredit heranziehen. In diesen Fällen können beispielsweise die angeschafften Maschinen an die Bank zur Absicherung des Kredites sicherungsübereignet werden. Auch eine Übereignung der Betriebsausstattung oder der Einrichtungsgegenstände kann erforderlich sein.

Eine konkrete Entscheidung über die Absicherung des Kredites hängt von dem geplanten Vorhaben und der Einschätzung der Bank ab. Wichtig ist es in diesen Fällen, ein schlüssiges Konzept über das Vorhaben vorzulegen und auch eine Prognose für die nächsten Jahre abzugeben. Denn die Banken müssen das geplante Unternehmen anhand dieser Unterlagen bewerten können und die entstehenden Risiken abschätzen können.

Auch der Bund fördert solche Vorhaben über die KfW. In bestimmten Fällen können Gründer eines Nebengewerbes für ihr Vorhaben einen zinsgünstigen Kredit bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau beantragen. Die Vorhaben werden mit verschiedenen Programmen und Gründungszuschüssen unterstützt. Die Gründer erhalten ein Startgeld für ihr Unternehmen, wichtig dabei ist, dass die Beantragung vor der geplanten Investition erfolgt.

Die Abwicklung eines Kredites bei der KfW läuft über eine Bank nach Wahl des Kreditnehmers. Der Kredit wird wahlweise in einem Zeitraum bis zu fünf oder zehn Jahren zurückgezahlt. Für die Anlaufphase des Vorhabens können bis zu zwei Tilgungsfreijahre vereinbart werden.

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.