Interview

Interview mit Marco Aldag
„Endlich meins!: Der clevere Ratgeber zum Eigenheim“

Marco Aldag

Marco Aldag (Jahrgang 1969) hat sein erstes Immobilieneigentum nach seinem Studium in Berlin gekauft und anschließend saniert. Seitdem hat er die Lust auf Handwerken entdeckt und ist passionierter Immobilienfan. Er arbeitet als Medienproduzent sowie Bau- und Immobilienberater. In einem TV-Format unterstützt er Prominente bei der Umgestaltung ihrer Immobilien.

Jeder kann Eigentum erwerben, meint Marco Aldag. Vorausgesetzt, das eigene Budget und die Auswahl- und Suchkriterien für das Wohnobjekt stehen im richtigen Verhältnis. Kalkül und strukturiertes Vorgehen lohnen sich.

Für seinen Lifestyle-Ratgeber „Endlich meins!: Der clevere Ratgeber zum Eigenheim – Lage, Besichtigung, Sanierung, Finanzierung, Bewertung“ hat Marco Aldag über 90 Wohnungen in Deutschland besichtigt. Mit der Schilderung seiner Erfahrungen sowie mit zahlreichen Tipps und Tricks macht er Mut auf Eigentum. Ergänzend zum Buch ist der Autor auch bei Bild.de als Experte mit Immobilienthemen vertreten.

Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de:
Herr Aldag, das Zinsniveau ist niedrig und Finanzierungen vergleichsweise günstig. Ein Run auf Immobilien hat begonnen. Wie sollten zukünftige Immobilienkäufer an die Suche herangehen?

Marco Aldag:
Wichtig ist der Quadratmeterpreis einer Immobilie. Nicht die Lage, nicht die Ausstattung und nicht das derzeitig günstige Zinsniveau. Auch Immobilien in angeblich ungünstigen Lagen haben einen Wert. Mein Ansatz besteht in der Eigeninitiative und umgestalten lässt sich jede Wohnung – egal ob 1A Lage oder Randbezirk irgendwo.

Außerdem werden Immobilien in Deutschland derzeit sehr gehypt aufgrund der Eurokrise – also gilt noch mehr ein wachsames Auge auf die Relation von Quadratmeterpreis von sanierter zu unsanierter Wohnung zu achten. Durch Eigeninitiative kann ich schnell einige Tausend Euro einsparen – die dann mit derzeitig günstigen Zinsen einen wirklichen Gewinn bedeuten.

Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de:
Was ist bei der Besichtigung einer Wohnung zum Kauf entscheidend? Auf was sollte man achten?

Marco Aldag:
Ich persönlich empfehle auf die Umgestaltungs-Möglichkeiten zu achten. Wie kann ich einen Grundriss eventuell verändern, wie kann ich die Ausstattung vom Bad, der Küche oder auch vom Fußboden oder der Fenster durch Eigeninitiative beeinflussen um letztendlich eine vom Bankgutachter bescheinigte Wertsteigerung zu erfahren.

Mein Ansatz ist eine Wertsteigerung selbst initiiert zu haben anstatt Bauträgern einen möglichst hohen Gewinn gebracht zu haben, den ich dann monatsweise (wenn auch mit günstigen Zinsen) abzahle.

Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de:
Was ist Ihres Erachtens bei der Finanzierung einer Immobilie zu beachten?

Marco Aldag:
Bei der Finanzierung sollte ich auf einen überschaubaren Eigenanteil achten – das derzeitige Zinsniveau ist derzeit so verlockend, dass der Beleihungswert voll ausgeschöpft werden sollte um etwaiges vorhandenes Geld am freien Markt anzulegen.

Immobiliengesicherte Kredite sind langfristig und Unternehmensanleihen bieten derzeit eine höhere Rendite – somit erwirtschafte ich dreifachen Wertzuwachs: erstens beim Immobilien Wertzuwachs im Laufe der Jahre, zweitens beim Wertzuwachs pro Quadratmeter durch Eigeninitiative und drittens durch Wertzuwachs der Geldanlage am freien Markt – das alles natürlich nur aufgrund der derzeitig günstigen Zinsen!

Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de:
Wie kann man den Wert einer Immobilie steigern?

Marco Aldag:
Eine Luxusimmobilie hat einen hohen Quadratmeterpreis. Anhaltspunkte sind z.B. ein Luxus-Designerbad, eine Markenküche, Echtholz Fußböden, gute Wärmedämmung oder auch eine hochwertige Bausubstanz. Um bei der Auswahl „meiner Immobilie“ möglichst viel Geld selbst zu erwirtschaften, ist es also einfach, die Sanierung der gekauften Wohnung selbst zu organisieren bzw. sogar hier oder da selbst Hand anzulegen.

Es ist z.B. möglich, einen besonderen Echtholzboden als Restposten irgendwo zu erstehen oder ein Designerbad der Vorjahreskollektion und diese dann einzubauen. Ein Wertgutachter fragt nicht, ob Sie selbst oder ein Bauträger eine Immobilie saniert haben. Beim Bauträger bezahlen Sie nur den aktuellen Preis plus Aufschlag und bei selbst organisierter Sanierung wird ihnen der Wert gutgeschrieben!

Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de:
Herr Aldag, vielen Dank für das Interview!

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.