Festgeld Vergleich

  • Überblick: Aktuelle Festgeldzinsen für die Laufzeiten 6 Monate bis 5 Jahre.
  • Sicherheit: Alle Einlagensicherungen betragen mindestens 100.000 Euro.
  • Tipp: Aufgrund der Niedrigzinsen empfehlen wir eine Festgeldanlage bis zu 2 Jahren.
Stand 28.08.2015 (Aktualisierung jeden Freitag)
Zins p.a.AnbieterBesonderheit 
6 Monate
1,15 %Niederlande MoneYouVorzeitige Verfügungweiter »
1,05 %Deutschland CreditplusBeste Einlagensicherungweiter »
1,05 %Österreich DenizBankweiter »
1 Jahr
1,25 %Frankreich Renault Bankweiter »
1,25 %Österreich DenizBankweiter »
1,20 %Deutschland HKB Bankmax. 10.000 Euroweiter »
2 Jahre
1,55 %Österreich DenizBankweiter »
1,50 %Frankreich Renault Bankweiter »
1,40 %Deutschland HKB Bankmax. 10.000 Euroweiter »
3 Jahre
1,75 %Deutschland HKB Bankmax. 10.000 Euroweiter »
1,75 %Österreich DenizBankweiter »
1,65 %Frankreich Renault Bankweiter »
4 Jahre
1,90 %Österreich VTB Direktbankweiter »
1,80 %Deutschland HKB Bankmax. 10.000 Euroweiter »
1,80 %Österreich DenizBankweiter »
5 Jahre
1,90 %Deutschland HKB Bankmax. 10.000 Euroweiter »
1,90 %Österreich VTB Direktbankweiter »
1,85 %Österreich DenizBankweiter »

Festgeldzinsen unterliegen Einlagensicherung

Die jeweilige Einlagensicherung schützt nicht nur die Geldanlage, sondern zusätzlich die bereits gutgeschriebenen Festgeldzinsen. Nicht abgesichert sind jedoch Zinsen, die zwar anfallen werden, aber auf dem Festgeldkonto noch nicht erschienen sind. Hier sind jährliche Zinsgutschriften also von Nachteil.

Für Gemeinschaftskonto gilt doppelte Einlagensicherung

Bei einem Gemeinschaftskonto gilt die doppelte Einlagensicherung, da diese normalerweise je Kunde gilt, nicht je Konto. Bei einem Gemeinschaftskonto hat somit jeder Kontoinhaber Anspruch auf Entschädigung, insofern gilt eine Verdoppelung.

Service: Vorlagen zum online ausfüllen und/oder ausdrucken
Widerspruch gegen Wiederanlage (PDF-Formular)
Änderung des Zins- und Auszahlungskontos (PDF-Formular)
Änderung des Festgeld-Auszahlungskontos (PDF-Formular)

Unterschied zwischen Festgeld und Tagesgeld

Festgeld ist eine zeitlich befristete und sichere Geldanlage. Im Gegensatz zum täglich verfügbaren Tagesgeldkonto ist die Vertragslaufzeit und der Zinssatz für einen vorher bestimmten Zeitraum festgelegt und garantiert.

Vor Ablauf dieser Zeit kann nur mit finanziellen Nachteilen über das Kapital verfügt werden. Dafür unterliegt die vereinbarte Zinshöhe von Festgeldkonten keinen Schwankungen, sie bleibt die ganze Zeit über „fest“.

Festgelder werden für eine feste Laufzeit von mindestens 30 Tagen vereinbart. Die Einzahlung für ein Festgeldkonto beträgt in der Regel mindestens 1.000 Euro, je nach Bank kann dieser Betrag auch höher oder niedriger ausfallen.

Am Ende der Festgeldlaufzeit kann der Anleger darüber entscheiden, ob er über sein Guthaben inklusive der Festgeldzinsen verfügen möchte. Alternativ kann er auch eine Verlängerung über eine neue Laufzeit beantragen (Prolongation). Es gilt dann der zum Zeitpunkt der Wiederanlage aktuelle Festgeldzinssatz.

Die Festgeldzinsen werden am Ende der Laufzeit fällig und gutgeschrieben. Dabei gilt: Je höher die Laufzeit, desto attraktiver die Festgeldkonditionen. Die Kündigung von einem Festgeldkonto während der Laufzeit ist ausgeschlossen. Allerdings ist dies in der Praxis Verhandlungssache 😉

Festgeld Banken (alphabetisch)

Comdirect FestgeldCrédit Agricole FestgeldCredit Europe Festgeld
Creditplus FestgeldDenizBank FestgeldGEFA Bank Festgeld
Hypovereinsbank FestgeldIKB FestgeldING-DiBa Festgeld
Mercedes-Benz Bank FestgeldMoneYou FestgeldNetbank Festgeld
Norisbank Festgeldpbb direkt FestgeldRenault Bank direkt Festgeld
Sberbank FestgeldSWK Bank FestgeldTargobank Festgeld
VTB Direktbank FestgeldWüstenrot Festgeld

Nach oben