Penta Geschäftskonto: Lohnt es sich?

Aktualisiert: 12. Oktober 2021 | Thomas Nissen
Das Berliner FinTech Penta existiert seit 2017. Das Penta Geschäftskonto hat die Möglichkeit, Unterkonten hinzuzufügen. Penta kooperiert mit der Solarisbank.

Das Wichtigste

  • Geeignet für
    Alle Rechtsformen (Freiberufler, GmbH, GbR, UG, usw.)
  • Leistungen
    Mit Schnittstellen zu DATEV und KfW-Krediten.
  • Sicherheit
    Gesetzliche Einlagensicherung i.H.v. 100.000 Euro durch die Solarisbank.
Penta Geschäftskonto*

Innovatives Geschäftskonto

  • Konto für alle Rechtsformen
  • 30 Tage kostenlos jederzeit kündbar
  • Beliebig viele Unterkonten
  • Kostenlose VISA Debitkarte
  • Deutsche IBAN
hier gibt es weitere Details »

Vorteile und Nachteile

  • weltweit Bargeld abheben
  • gebührenfreie VISA
  • alle Konten mit kostenfreier Testphase
  • Einlagensicherung durch SolarisBank
  • keine Bargeldeinzahlungen
  • kein Dispokredit

Wie kann ich ein Penta Geschäftskonto eröffnen?

Eine Eröffnung ist direkt hier möglich und dauert nicht mehr als 15 Minuten.

Erforderlich sind die folgenden Unterlagen:

  • Art der Gesellschaft, Tätigkeit, Branche und Branchencode
  • Mitarbeiteranzahl
  • Firmenstruktur
  • wichtige Finanzkennziffern

Die Identität wird im KYC-Verfahren via Video-Ident bestätigt. Im Anschluss erfolgt eine verpflichtende regulatorische Prüfung durch Penta, die maximal zwei Geschäftstage in Anspruch nimmt.

Penta Geschäftskonto: 3 Kontomodelle

Konten für Privatkunden sind bei Penta nicht erhältlich, dafür aber drei verschiedene Geschäftskonten, die sich hinsichtlich ihrer Kosten und Leistungen voneinander unterscheiden

Zu beachten ist, dass das Geschäftskonto nur von deutschen Unternehmen, mit Firmen- beziehungsweise Unternehmer-Wohnsitz in Deutschland, eröffnet werden darf.

Hinsichtlich der Unternehmensformen bestehen keine Einschränkungen, Freiberufler müssen aber zwangsläufig in Deutschland wohnhaft sein.

Starter 9 € / Monat

Das günstigste Geschäftskonto eignet sich für Start-Ups und Freiberufler, sofern lediglich einige wenige Zahlungen im Monat gebucht werden.

Zu den Leistungen gehören zwei Debitkarten, ein Unterkonto, zwei Kontonutzer, Bargeldabhebungen und bis zu 100 SEPA-Überweisungen.

Comfort 19 € / Monat

Eine leistungsstärkere Lösung ist das Premium-Geschäftskonto. Die zuvor genannten Limitierungen werden zwar nicht auf-, aber angehoben.

So sind bis zu vier Unterkonten, fünf Debitkarten, fünf Konto-Nutzer und 300 SEPA-Transaktionen möglich. Das Konto wurde für kleine und mittelständische Unternehmen mit Mitarbeitern entwickelt.

Enterprise 49 € / Monat

Dieses Kontomodell wird von Penta auf das Unternehmen hin maßgeschneidert, demnach existiert kein fester Preis, dieser wird zwischen dem FinTech und dem Unternehmen/Kontoinhaber frei verhandelt.

Zuvor genannte Limitierungen werden weitgehend aufgehoben, die maximal möglichen vier Unterkonten bleiben bestehen.

Mögliche Obergrenzen können Unternehmer in ihren Verhandlungen mit Penta bestimmen. Interessant dürfte das Enterprise-Konto für mittlere Unternehmen oder solche mit generell vielen Buchungen und Mitarbeitern sein.

Optional können zusätzliche Nutzer und VISA Debitkarten für je 2 Euro hinzugebucht werden. Zusätzliche Unterkonten schlagen mit je 4 Euro zu Buche.

Positiv zu bewerten:

Da es sich bei Penta um eine modern aufgestellte Neobank handelt, erhalten alle Kunden Zugriff auf die mobile App, die sowohl unter iOS als auch Android läuft.

Zudem werden direkt in der Kontenübersicht Finanzierungsmöglichkeiten (über die KfW) angeboten, auch eine Buchhaltungsintegration sowie DATEV-Schnittstelle existieren.

Unternehmer sollten beachten, dass Penta keinen Dispositionskredit anbietet, alle Konten also rein auf Guthabenbasis geführt werden. Folglich ist es möglich, solch ein Konto mit einem negativen Schufa-Score zu eröffnen.

Wie sicher ist Penta

Guthaben auf Penta-Konten sind über die Einlagensicherung bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert, da die Gelder bei der Solarisbank gelagert werden, welche wiederum eine vollwertige Banklizenz besitzt.

Des Weiteren wird Penta selbst von der deutschen BaFin überwacht und reguliert.

Fazit: Sehr gut

Penta Geschäftskonto

Penta ist ein noch relativ junges FinTech und die Leistungen der Geschäftskonten sind bereits mit schon länger etablierten Anbietern vergleichbar.

Daher schlägt sich das deutsche Start-Up im Test sehr gut, zumal davon auszugehen ist, dass der Leistungskatalog noch ausgeweitet werden sollte.

Stand: 12.10.2021

Kommentar abgeben