Beruf

Berufsbild Investmentfondskaufmann/-frau

Für den Beruf Investmentfondskaufmann/-frau wird eine Ausbildung im Kreditgewerbe angeboten und ist bundesweit geregelt.

Voraussetzungen

Die von den Betrieben eingestellten Bewerber haben zu 90 % die Hochschulreife. Die weiteren 10 % verfügen über einen Fachschulabschluss oder mittlere Reife. Neben überdurchschnittlich guten schulischen Leistungen wünschen sich Ausbildungsbetriebe von den Bewerbern:

  • ausgeprägtes analytisches Denkvermögen
  • Interesse am internationalen Wirtschaftsgeschehen
  • gute Fremdsprachenkenntnisse
  • Interesse an kundenorientierter Tätigkeit
  • Fähigkeit zum systematischen und planvollen Arbeiten
  • Toleranz gegenüber Großraumbüros und Bildschirmarbeit

Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Eine Anrechnung von bestimmten Bildungsgängen oder einer vorangegangenen Berufsausbildung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Ausbildung kann bei besonders gutem Lernerfolg auf 2,5 Jahre verkürzt werden.

Als duale Ausbildung wird die Berufsausbildung für Investmentfondskaufleute im Kreditgewerbebetrieb und der Berufsschule durchgeführt. Die Auszubildenden lernen dabei u. a. Grundlagen des Depotgeschäftes, betriebliches und fondsbezogenes Rechnungswesen, Fondscontrolling und Kennzahlen, steuerliche Aspekte, Unternehmensanalyse sowie das Führen von Beratungsgesprächen mit Kunden kennen.

Tätigkeitsbeschreibung

Investmentfondskaufleute arbeiten überwiegend im Depotgeschäft, im Fondscontrolling oder in der Fondsbuchhaltung. Zu ihren Aufgaben gehört die Analyse von sowohl nationalen, als auch internationalen Wertpapieren. Sie untersuchen Geld- und Kapitalmärkte. Dadurch werden wichtige Informationen gewonnen, auf deren Basis über Fondsneuauflagen und die Managementmaßnahmen bestehender Fonds entschieden wird.

Investmentfondskaufleute verbuchen Geschäftsvorfälle und führen tagesbezogene Fondsabschlüsse durch. Sie erledigen das Fondsreporting und stellen internen und externen Stellen die erforderlichen Daten zur Verfügung.

Mit ihren Kunden stehen sie in persönlichem Kontakt. Die Kunden werden beraten, passende Fondslösungen werden angeboten und verkauft. Hierbei müssen verschiedenste finanzielle und soziale Situationen der Kunden berücksichtigt werden. Inverstmentfondskaufleute benötigen neben vertieften Kenntnissen der speziellen Anlageformen auch Wissen über mögliche Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Spar- oder Rentenmodellen.

Kundenorientierung und Flexibilität ist erforderlich, wenn sie sich auf Kunden mit unterschiedlichem Erfahrungsstand im finanziellen Bereich einstellen müssen. Investmentfondskaufleute pflegen und betreuen Vertriebskanäle und wirken mit bei Marketingaktivitäten. Je nach Aufgabengebiet unterbreiten sie dem Fondsmanagement Vorschläge zu neuen Vertriebskanälen oder zur Produktentwicklung.

Verdienstmöglichkeiten

Die tarifliche Grundvergütung beginnt bei 2.102 Euro monatlich. Zu beachten sind regionale Einkommensunterschiede und Zulagen. Es kann sich hierbei um fixe oder um leistungebezogene Zulagen handeln.

Berufsaussichten und Einsatzbereiche

Investmentfondskaufleute finden Beschäftigung bei:

  • Banken
  • Vermögensverwaltungen
  • Börsen
  • Investmentaktiengesellschaften, Fonds von Kapitalanlagegesellschaften
  • Versicherungen
  • Investmentberatungsfirmen, Finanzdienstleistungsberatungsfirmen

Es gibt viele karriereförderliche Einsatzbereiche. Spezialisierungen sind ebenfalls möglich. Hier ist an spezielle Fondstypen, wie z. B. Nachhaltigkeitsfonds, zu denken.

Investementfondskaufleute mit IT-Affinität haben die Möglichkeit, sich auf die Arbeit mit Quants zu spezialisieren. Dies sind Programme, die wesentlich bei der Auswertung von Fondsdaten mithelfen und Auswertungen sowie Kaufempfehlungen abgeben.

Auch der Weg in die Selbständigkeit kann eine Option sein: So besteht die Möglichkeit, auf selbständiger Basis als Börsenmakler/in, als Finanzdienstleistungsberater/in oder in der Investmentberatung tätig zu werden.

Grundlagen des Investmentfondsgeschäftes
  • Herausgeber: Frankfurt School Verlag
  • Auflage Nr. 0 (30.11.2015)
  • Taschenbuch: 314 Seiten

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.