Bank

KD-Bank

Wohl die meisten deutschen bzw. westlichen Banken werden sich mit christlichen Werten identifizieren und diese als Basis ihres alltäglichen Handelns bezeichnen. Wenn es bei der Bank aber um ein Institut wie die KD-Bank – die Bank für Kirche und Diakonie – handelt, schauen die Anleger vielfach besonders genau hin, bevor sie Geld in eines der vielfältigen Anlagemodelle investieren.

Das Konzept der KD-BANK eG beruht auf dem System der Evangelischen Darlehensgenossenschaften, die bereits 1927 zeitgleich in den Städten Münster und Magdeburg auf den Weg gebracht wurden.

Der Ansatz ist denkbar nahe liegend und im Grunde einfach: Seinerzeit ging es darum, statt der normalen Kreditvergabe Hilfe zur Selbsthilfe zum zentralen Gedanken des Förderns und Finanzierens der damaligen Mitglieder zu machen.

Bis heute ist die KD-Bank im Besitz der Kirche und der Diakonie. Dementsprechend beruft sich die Genossenschaftsbank wie früher auf christliche Werte und die eigene Tradition.

Einfluss hat dies auf den Kundenservice vor allem insofern, dass die Bank sich gezielt an institutionelle und private Kunden richtet, die sich in gleicher Weise an den Werten der Bank im alltäglichen Bankengeschäft identifizieren.

Bezüglich des Portfolios werden dennoch keine Abstriche gemacht, vielmehr nimmt die Prüfung der Investment-Hintergründe einen größeren Stellenwert ein, als dies vielleicht bei anderen Banken ohne diesen Hintergrund der Fall sein mag.

Ethisch-moralisches Bewusstsein erleben die Kunden der KD-Bank bereits bei der ersten Kontaktaufnahme. So legt die Bank großen Wert auf kompetente Beratung, die auf den jeweils individuellen Möglichkeiten und den Zielen der Anleger und Kreditnehmer fußt.

Diese besagte Identifikation spielt im Übrigen nicht nur im Kundenkontakt eine wesentliche Rolle. Auch die Mitarbeiterschaft der Bank für Kirche und Diakonie müssen sich der speziellen Position des Institutes grundsätzlich bewusst sein und sich ihrerseits mit den Werten angesprochen fühlen, um diese im Gespräch und der Beratung der Kunden stets zugrunde zu legen.

Interesse hat die Bank weniger an kurzfristigen Erträgen, angestrebt wird ein von Vertrauen, Dauerhaftigkeit und Nachhaltigkeit geprägtes Verhältnis zwischen Bank, ihren Mitgliedern und den Kunden. Gemeinsam erfolgreich – so das Credo der KD-Bank in knappen Worten.

Der Aspekt der Nachhaltigkeit ist stets präsent, wenn es darum geht, effizient, sozial und ökologisch zu wirtschaften. In gleicher Weise ist dies der Fall, wenn neue Produkte entwickelt und Unternehmensprozesse optimiert werden. Denn Flexibilität wird trotz oder gerade wegen der moralischen Verantwortung großgeschrieben.

Der Nachhaltigkeit trägt die KD-Bank unter anderem durch den so genannten Nachhaltigkeitsfilter Rechnung, den die Bank in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen oekom research AG für Investments einsetzt.

So wird seit Anfang 2008 sichergestellt, dass festgelegte Parameter bei allen Produkten erfüllt werden und die gewohnte hohe Qualität und Sicherheit erreicht werden.

Stiftung der KD-Bank

Über die eigene Stiftung fördert die KD-Bank mittlerweile seit Mitte 1990er Jahre jährlich vor kirchlichem und gemeinnützigem Hintergrund unterschiedliche Projekte und Zwecke.

Allein 2008 verteilte die selbstlose Stiftung der Bank mehr als 160.000 Euro für die Erhaltung kirchlicher Gebäude. Inzwischen beläuft sich das Kapital der Stiftung auf rund 5 Mio. Euro.

Wer nun nach wie vor Kirche mit altbackenen Arbeitsweisen gleichsetzt, wird beim Besuch des Internetauftritts der KD-Bank schnell eines Besseren belehrt. Dort finden die interessierten Internetnutzer unter anderem alle wichtigen Broschüren, Formulare und Prospekte zur Unternehmensgeschichte, der Ausrichtung der Bank und natürlich zu den vielfältigen Produkten, die das Portfolio der KD-Bank aktuell ausmachen.

Guter Service im Web

Selbstverständlich hat die Bank inzwischen die Zeichen der Zeit erkannt und bietet ihren Kunden die Möglichkeit, Konten und Depots via Internet zu verwalten. Im Bereich Brokerage können die Anleger zudem ein persönliches Musterdepot anlegen oder rund um die Uhr aktuelle Nachrichten aus der Finanzwelt studieren, um über wichtige Veränderungen auf dem Laufenden zu sein.

Dazu gehört auch eine Aufstellung der volkswirtschaftlichen Daten der wichtigsten Industrieländer. Offene Fragen können die Kunden zeitgemäß per E-Mail stellen oder alternativ den Postweg und den telefonischen Kontakt nutzen.

Ein Blick auf das Download-Center lässt erkennen: Die Produktpalette der KD-Bank steht dem üblichen Standard bei anderen Banken in nichts nach. Das erfahren auch die Kunden, die sich in den Filialen der Bank in Städten wie Dortmund, Berlin oder Erfurt im Gespräch mit den Beratern einen persönlichen Eindruck verschaffen möchten. Bargeld erhalten die Kunden übrigens über die insgesamt mehr als 18.000 Automaten im Netzwerk der Volks- und Raiffeisenbanken.

Kreditkarten und Girokonto

Ausgangspunkt für die Spar- und Anlagemodelle der KD-Bank sind die Angebote wie das Girokonto Premium, die VR BankCard oder die verschiedenen Kreditkartenprodukte der Anbieter VISA und Mastercard. Auch die jugendlichen Kunden können bei der Bank eine eigene Kreditkarte erhalten.

Mit der Generation2GoCard bietet die KD-Bank seit einiger Zeit ihrer eigene Prepaid Kreditkarte, die Bezahlvorgänge auf Reisen oder in der virtuellen Welt vereinfacht. Als reines Guthabenmodell schafft die Karte optimale Kostenkontrolle, für die Eltern und die jugendlichen Nutzer.

Kreditmodelle und Finanzierungskonzepte

Im Finanzierungssektor überzeugt die KD-Bank ebenfalls mit erstaunlicher großer Vielfalt. Die Immobilienfinanzierung kann mit dem KD-ImmoKredit günstig möglich werden.

Verwendet werden kann das Modell ebenso für den Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie wie auch für Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Ermöglicht wird durch die KD-Bank auch die staatliche geförderte Variante, das so genannte Wohn Riestern.

Wer den Ratenkredit der Bank nutzt, kann sich kleine und große Wünsche erfüllen, ohne eine Zweckbindung hinnehmen zu müssen. Als Mindestsumme sieht das Darlehensmodell einen Betrag von nur 2.500 Euro vor, als Laufzeit wählen Kreditnehmer zwischen einem und sechs Jahren.

Ein weiterer Punkt, der bei der jungen Kundschaft Interesse wecken kann, ist die Bildungsfinanzierung. Diese bietet die KD-Bank über die staatliche KfW Förderbank an. Ab dem ersten Semester können sich Studierende so den Nebenjob ersparen oder sich einfach nur der Geldsorgen in Zeiten von Studiengebühren entledigen.

Bei der Rückzahlung haben die studentischen Kreditnehmer im zeitlichen und finanziellen Rahmen alle Möglichkeiten, die eine flexible Bewältigung erlauben. Pro Monat werden Summen zwischen 100 und 650 Euro ausgezahlt, die Rückzahlung kann individuell auf bis zu 25 Jahre ausgelegt werden.

Hinzu kommt die Möglichkeit, die Rückzahlung nach Ende der Darlehenslaufzeit hinauszuzögern. Bei allen Darlehen können die Kunden der Bank eine Restkreditversicherung abschließen.

Sparen können Kunden der KD-Bank etwa mit dem Sparkonto Plus, bei dem die Anleger monatlich über Summen bis maximal 2.000 Euro frei verfügen können. Die Verzinsung richtet sich nach den erbrachten Leistungen und der Anlagedauer.
Mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten und einer flexiblen monatlichen Sparrate sind Kunden mit diesem Modell bestens versorgt.

Beim Bonusplan können KD-Bank-Kunden schon mit 25 Euro etwas für die eigene finanzielle Zukunft tun. Dabei lockt für langfristige Treue zudem ein stetig steigender Bonus. Die Zinsen setzen sich hierbei aus einem Anfangs- und einem Jahreszins zusammen. Kosten entstehen den Kunden nicht.

Etwas höher fällt die monatliche Mindesteinzahlung beim Modell Investmentsparen aus. Bei diesem Ansatz investieren die Anleger pro Monat mindestens 50 Euro, die Investitionen erfolgen im Bereich der verschiedenen Fonds. Die Bank selbst ist sich auch hier ihrer Stellung bewusst und rät den Anlegern vor allem zu Investitionen in nachhaltige Fonds.

Altersvorsorge und Anlegen

„Riestern“ können die Kunden der KD-Bank natürlich auch im Vorsorgebereich. Dort ist das Modell Riester eine Alternative zu den klassischen Sparplänen, die ebenfalls angeboten werden.

Welcher Ansatz als Altersvorsorge der geeignete ist, zeigt der KD-Vorsorge-Check, mit dem die KD-Bank ihren Kunden ein verständliches und zuverlässiges Instrument an die Hand gibt, um später in der persönlichen Beratung optimale Konzepte auszuarbeiten.

Im Anlagesektor finden Verbraucher alle Produkte, die man sich von einer Vollbank nur wünschen kann. Vom KD-Sparbrief und dem Angebot zum Wachstumssparen über Wertpapiergeschäfte bis hin zu den sicheren Formaten wie dem Tagesgeldkonto und dem Festgeldkonto präsentiert sich den investitionsfreudigen Kunden eine große Auswahl.

Zum Festgeld sei gesagt, dass die Laufzeiten der KD-Bank in diesem Punkt nicht mit den langfristigen Modellen anderer Banken verglichen werden können. Bei der KD-Bank werden Laufzeiten mit einer Dauer von 30, 60 und 90 Tagen offeriert. Für längerfristigere Investitionen stehen die Alternativen wie die Sparbriefe und andere Produkte bereit.

Service für institutionelle Kundschaft

Ein wesentlicher Punkt im Geschäftskundensektor der KD-Bank sind sicher die Angebote aus dem Bereich des Zahlungsverkehrs. Jederzeit und von jedem Ort aus ermöglicht die Bank ihren Kunden professionelle Bankgeschäfte, die sich durch Effizienz, schnelle Durchführung und höchstmögliche Sicherheitsstandards auszeichnen.

Mit dem System Profi cash sind institutionelle Kunden optimal versorgt, ähnlich gut wie die Privatkunden, denen die KD-Bank das Modell Home cash anbietet.

Im professionellen Sektor berücksichtigt die Bank für Kirche und Diakonie zudem die speziellen Kundenwünsche gezielt bei der Auswahl der Zahlungsverkehrs-Programme.

Eine Parallele zu den Privatkunden erleben die Geschäftskunden ihrerseits bei der Beratung rund um das Thema Finanzierungen. Vor dem Abschluss des Kreditvertrages steht eine hochwertige und ausführliche Planung und Beratung, die eine möglichst perfekte Kreditbereitstellung und Rückzahlung zum Ziel hat.

Gleiches gilt für die modernen Leasing-Möglichkeiten, die den Kunden der KD-Bank geboten werden.

Im Rahmen der Anlageberatung begegnen uns die vertrauten Begriffe Wachstumssparen, Wertpapiere und die verschiedenen Formen der KD-Sparbriefe. Hinzu kommen Produkte wie das Format KD Mietkaution Plus und die speziellen Rücklagenprogramme.

Eine interessante Besonderheit im Portfolio der KD-Bank ist sicher das Angebot mit dem Namen „ Altersteilzeit mit Garantie“: Gemeinsam mit der R+V Lebensversicherung bietet die KD-Bank Geschäftskunden innovative Wege, um Mitarbeiterkonten mit hoher Verzinsung der Guthaben zu verwalten. Eingesetzt werden dabei neben einem einfachen, aber effizienten Sicherungsmodell auch die verfügbaren staatlichen Fördermittel. Und das alles bei hoher Sicherheit und garantierter Zinsgutschrift. Auf eine Risikoprämie und die Zugrundelegung der Kundenbonität wird verzichtet.

Fazit

Angesicht all dieser Pluspunkte kann festgestellt werden: Die KD-Bank kann sowohl im Bereichen der privaten wie auch der geschäftlichen Kunden überzeugende Argumente vorbringen. Denn nachhaltiges Investieren auf Basis sicherer Konzepte muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Auswahl oder die Rendite auf der Strecke bleiben.

Kontakt
www.kd-bank.de
Bank für Kirche und Diakonie eG – KD-Bank
Schwanenwall 27
44135 Dortmund

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.