Kfz-Versicherungsnehmer

Unter dem Versicherungsnehmer versteht man diejenige Person, die einen Versicherungsvertrag abschließt. Im Falle einer Kfz-Versicherung muss der Versicherungsnehmer nicht notwendigerweise gleichzeitig auch der Halter oder Fahrer des versicherten Fahrzeuges sein.

Der Fahrzeughalter ist die Person, auf deren Namen der Wagen offiziell zugelassen ist. Für die Zulassungsberechtigung ist es nicht notwendig, auch gleichzeitig der Versicherungsnehmer der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Versicherung zu sein.

Das Gleiche gilt für den Fahrer eines Fahrzeuges: Auch er ist nicht dazu verpflichtet, die Verantwortung für den Abschluss einer Kfz-Versicherung zu übernehmen. Der eingetragene Fahrer kann beispielsweise das Kind oder der Ehepartner des Versicherungsnehmers sein.

Somit ist es theoretisch auch möglich, der Versicherungsnehmer einer Kfz-Versicherung zu sein, ohne das versicherte Fahrzeug offiziell zu besitzen oder selbst zu nutzen.

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.