GAP-Deckung

Die sogenannte GAP-Deckung (engl. gap = Lücke) ist eine optional buchbare Zusatzleistung einer Kaskoversicherung für Leasingfahrzeuge.

In der Regel kommt eine Kaskoversicherung im Falle eines Diebstahls lediglich für den Wiederbeschaffungswert des gestohlenen Fahrzeuges auf.Der Wiederbeschaffungswert ist in den meisten Fällen niedriger als die noch ausstehenden Leasing-Raten, so dass der Leasingnehmer die Differenz aus eigener Tatsche begleichen muss.

Wer jedoch über eine Kaskoversicherung mit GAP-Deckung verfügt, erhält für den Differenzbetrag eine zusätzliche finanzielle Beteiligung von Seiten der Assekuranz.

Manche Versicherungstarife für Leasingfahrzeuge beinhalten von vornherein eine GAP-Deckung. Ist dies nicht der Fall, ist es für Leasingnehmer ratsam, diese Zusatzleistung in den Vertrag der Kaskoversicherung zu integrieren.

Besonders bei Fahrzeugtypen ab der gehobenen Mittelklasse sollte man darauf achten, dass die GAP-Deckung bereits in der Kaskoversicherung mit eingeschlossen ist.

Aktuell keine Bewertungen

War der Artikel hilfreich?

Über den Autor

Thomas Nissen

Thomas Nissen

Experte für Finanzthemen beim unabhängigen Wissensportal Arbeitsgemeinschaft-Finanzen.de

Wir möchten verbraucherorientiert informieren, Hilfestellungen für Entscheidungen geben und scheuen auch keine kritische Beleuchtung der Produkte.