Waschkosten von Berufskleidung im Haushalt absetzen

Von Harald Büring
10.03.2010
11:14 Uhr
Inwieweit können Arbeitnehmer die Aufwendungen für das Waschen bzw. Reinigen ihrer Berufskleidung in der eigenen Waschmaschine als Werbungskosten von der Steuer absetzen?

Viele Arbeitnehmer müssen an Ihrem Arbeitsplatz typische Berufskleidung tragen. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass sie nur am Arbeitsplatz getragen werden kann.

Der Arbeitnehmer darf nunmehr die erhöhten Aufwendungen für Anschaffung und Reinigung als Werbungskosten von der Steuer absetzen.

Die Waschkosten werden wie folgt ermittelt

  • Soweit die Dienstkleidung in eine Reinigung oder Wäscherei gegeben wird, ist die Sache relativ einfach. Hierzu sollte man die entsprechenden Belege aufbewahren.
  • Soweit dafür jedoch die Waschmaschine im eigenen Haushalt benutzt wird, ist die Sache schwieriger. Aber auch hier dürfen die Finanzämter Ihnen nicht die Anerkennung der dadurch entstehenden zusätzlichen Aufwendungen mit dem Hinweis verweigern, dass diese schwer festzustellen sind bzw. Dienstkleidung mit privater Kleidung gewaschen worden ist. Dies hat das Bundesfinanzgericht in einem Grundsatzurteil vom 19.06.1993 festgestellt (Az. VI R 77/91 Link zum Az. VI R 77/91).

Empfehlung für berufliche Wäsche in der eigenen Waschmaschine

Gesamtmenge der angefallenen Berufskleidung: Zunächst einmal müssen Sie dem Finanzamt Mengenangaben bezüglich ihrer während eines Kalenderjahres gewaschenen Berufskleidung machen und dabei aufgrund einer ungefähren Schätzung die Anzahl der erforderlichen Waschmaschinenfüllungen machen.

Dabei sollten Sie getrennt nach Kochwäsche, Buntwäsche und Pflegeleichtwäsche vorgehen. Bitte beachten Sie, dass bei den einzelnen Wäschesorten eine unterschiedliche Lademenge anerkannt wird: Bei Kochwäsche/Buntwäsche bis 5 kg und bei Pflegeleichtwäsche bis 2,5 kg.

Kosten eines Waschmaschinenlaufes

Die Finanzämter können keine Nachweise bezüglich der Kosten für einen Waschmaschinenlauf beim eigenen Gerät verlangen, sondern sich vielmehr auf die repräsentativen Daten von Verbraucherschutzverbänden oder Herstellern verlassen. Die Verbraucherzentrale Bundesverband hat eine Aufstellung veröffentlicht.

Im 2. Teil lesen Sie, in welcher Höhe die Waschkosten angesetzt werden » »

Steuertipps auf einen Blick »
Nach oben