Taschengeldtabelle: Welche Taschengeldhöhe?

Wie viel Taschengeld ist angemessen? In jeder Familie findet diese Diskussion irgendwann statt. Kinder und Jugendliche können durch Taschengeld lernen, wie man mit seinem Geld umgeht, also Verantwortung für das eigene Geld zu übernehmen. Sie begreifen, wie man sich kleinere oder auch größere Wünsche durch Sparen erfüllen kann, Lust und Frust der Konsumgesellschaft wird dadurch auch für Kinder deutlich.

Mit Taschengeld kann begonnen werden, sobald die Kinder wissen, dass es im Mund nichts zu suchen hat.

Spätestens zum Schuleintritt ist es Zeit fürs erste eigene Geld. Die Kinder können dann nämlich schon kleinere Beträge nachrechnen und Dingen einen Wert zuordnen.

Es gibt in Deutschland keine gesetzliche Verpflichtung zur Auszahlung von Taschengeld.

“Ob und wie viel Taschengeld das Kind erhält, liegt im freien Ermessen der Erziehungsberechtigten.”

Die empfohlene Taschengeldhöhe der Jugendämter 2012 für Kinder

Alter
Taschengeldhöhe
4 bis 5 Jahre0,50 bis bis 1,50 € / Woche
6 bis 7 Jahre1,50 bis 2 € / Woche
8 bis 9 Jahre2 bis 3 € / Woche
10 Jahre12 bis 14 € / Monat
11 Jahre14 bis 16 € / Monat
12 Jahre16 bis 20 € / Monat

Hier geht es weiter: Taschengeldtabelle für Jugendliche 13 – 18 Jahre » »

Nach oben